Aktuelles > Israelaustausch

Israelaustausch 2017/2018

Ziel unserer Reise war es, Israel durch eigenes  Erleben  kennenzulernen, sich ein eigenes Bild  zu machen, durchpersönliche Begegnungen in Israel Freundschaften zu knüpfen und unschätzbar wertvolle Erfahrungen zu sammeln - im Rahmen eines Schüleraustauschs zwischen derRegine-Hildebrandt-Gesamtschule in Birkenwerder und der Yitzhak Shamir High School in Petach Tikva – und das bereits zum dritten Mal. Gerade als Zuhause die „dunkle Jahreszeit“ begann, reisten 13 SchülerInnen der Klassenstufen 11 und 12, begleitet durch uns zwei Lehrer,  für 10 Tage in das sonnige Israel.

Einen Großteil des Aufenthaltes verbrachten wir mit den Austauschpartnern. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen, der Annährung an einen anderen Kulturraum, dem Erkunden bedeutender Orte und exotischer Landschaften, Erproben kulinarischer Besonderheiten und Erleben des israelischen Schüleralltags usw. beschäftigte uns als inhaltlicher Schwerpunkt das Thema „gemeinsame  Verantwortung“. In verschiedenen Sachzusammenhängen ging es darum, Verantwortung und Sensibilität im Umgang miteinander und für die Umwelt zu entwickeln, dies zu erleben und zu stärken. 

Wie schon in den vorangegangenen Schülerbegegnungen, haben wir dabei mit dem Integrationskindergarten “HaPnina” in Petach Tikva zusammengearbeitet. Dort wurden, gemeinsam mit den Austauschpartnern, beim “Volunteering” Erfahrungen durch aktiv gelebte Verantwortung für- und miteinander gesammelt. Dieses Erlebnis der Gemeinschaft mit den schwerst- und mehrfach behinderten, kleinen Kindern und ihre Fröhlichkeit bei unseren gemeinsamen Aktivitäten zu erleben, hat uns sehr beeindruckt. Eine andere Perspektive des Themas bot sich beim Besuch des “National Sea Turtle Rescue Center”. Nicht weniger bedeutsam gestaltete sich hier das Nachdenken über unsere persönliche und gemeinsame Verantwortung im Umgang mit unserer Umwelt, ganz konkret am Beispiel des Schutzes und der Pflege verletzter Meeresschildkröten.  

Wir sind uns alle darin einig: Israel ist unbedingt eine Reise wert, die Zeit war wunderschön, sehr intensiv und ist leider viel zu schnell vergangen. 

Es wird wohl für niemanden die einzige Reise nach Israel bleiben, aber wahrscheinlich eine der Reisen, an die sich alle sehr lange und gerne erinnern wird.

Ein ganz besonderer Dank in dieser „Austauschgeschichte“  gilt Yardena Taub, Leiterin des Kindergartens HaPnina. Wir danken ganz herzlich unseren Gastgebern: Unserer Gastschule, hier insbesondere Morel Maya und den Gastfamilien - jede/r Einzelne von uns fühlte sich überaus herzlich aufgenommen.

Danke an unsere Schulleiterin Kathrin Voigt, die uns immer hundertprozentig unterstützt und den nötigen Rückhalt für solch eine Reise gibt.   

Judith Priess & Marius Bachmann

Hier gibt es den gesamten Bericht der Reise zum Nachlesen.





Veröffentlicht am:
11:25:00 03.06.2018 von CMS System Benutzer