Begehrtes Konzept

Begehrtes Konzept

Die Regine-Hildebrandt-Schule in Birkenwerder ist gefragt - und muss anbauen

OGA 24.01.201

Begehrtes Konzept Die Regine-Hildebrandt-Schule in Birkenwerder ist gefragt - und muss anbauen Von Gitta Dietrich OBERHAVEL • „Erzählt mir doch nich, dasset nicht j e h t !" - ein Zitat von Brandenburgs ehemaliger Sozialministerin Regine Hildebrandt. In diesem Sinne ermutigte Hansjörg Behrendt, Schulleiter der Regine-Hildebrandt- Schule in Birkenwerder, Eltern, sich um einen der begehrten Plätze für ihre Kinder zu bewerben. „Wir haben hier hohe Erwartungen an unsere Schüler, doch eine Chance hat jeder", erklärte Behrendt am Sonnabend zum Tag der offenen Tür. Im Vergleich zu anderen Schulen in Brandenburg, lägen die Examensergebnisse stets über dem durchschnittlichen Niveau. „Die Schüler scheinen hier tatsächlich, besser als woanders zu lernen." Gemessen an der überfüllten Mensa am Sonnabend, ist die integrative Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe offenbar die erste Wahl für viele Familien. Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Rücksichtnahme, Selbständigkeit, Toleranz und Hilfsbereitschaft werden dort groß geschrieben. Individuellen Interessen bieten unter anderem der Schachclub, die Theater-AG, das

 

 

Orchester oder das grafische Gestalten breiten Raum. „Wir gehen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Biografien der Kinder ein, sind ein hoch motiviertes Kollegium und probieren viel Neues aus", betonte Musiklehrerin Heike Härder. „Das Lehrer-Schüler-Verhältnis ist sehr eng", bekräftigte der 17-jährige Leonard Franke. „Ich finde den integrativen Aspekt mit körperbehinderten Schülern toll." „Die Schule hat einen sehr guten Ruf, es ist nur sehr schwer, einen Platz zu bekommen", meinte Anita Kurze, die mit Sohn Maurice die Einrichtung genau unter die Lupe nahm. Sie zeigte sich von den großzügigen Räumlichkeiten beeindruckt, die derzeit um einen Gebäudeteil erweitert werden. Dieser soll pünktlich nach den Sommerferien bezugsfertig sein. „Die 22 zusätzlichen Klassenräume, mit einem ungewöhnlichen, sechseckigem Grundriss, werden vor allem wegen der Übernachfrage unbedingt benötigt", so Behrendt. Um den gewaltigen Ansturm bewältigen zu können, wird die Schule dieses Jahr einmalig sieben Klassen eröffnen und somit insgesamt 161 Mädchen und Jungen aufnehmen.  

Ansturm: Zahlreiche Eltern kamen mit ihren Kindern in die Regine-Hildebrandt-Schule. Die Gesamtschule hat einen sehr guten Ruf, starke Nachfrage ist dort nichts Ungewöhnliches.




Veröffentlicht am:
08:31:21 11.02.2011 von CMS System Benutzer