Abiturientinnen und Abiturienten 2017 verabschieden sich mit einer Spende

Die Absolventinnen und Absolventen des Abiturjahrgangs 2017 haben so fleißig für die Finanzierung ihres Abi-Balls gearbeitet, dass nach Begleichung aller Rechnungen eine nicht unerhebliche Summe auf der Haben-Seite blieb.

Anstelle der Aufteilung der Restsumme in kleine Überweisungsbeträge an jeden Einzelnen, beschlossen die nunmehr ehemaligen Schülerinnen und Schüler der drei 13. Klassen, diese Summe zu gleichen Teilen an die DKMS, das Hospiz in Oranienburg sowie an eine Organisation zu spenden, welche junge Menschen dabei unterstützt, ihr freiwilliges soziales Jahr in Uganda zu absolvieren und dort in einem der zahlreichen Camps für und mit Kindern von Geflüchteten aus dem Sudan zu arbeiten. Damit möchten die jungen Leute ihren ehemaligen Mitschüler Heinar Kleineberg-Massuthe unterstützen und wertschätzen, der sich entschlossen hat, ab dem Sommer für ein Jahr in Uganda zu arbeiten und wie er selber sagte „etwas an die Gesellschaft zurückzugeben“.

Die drei ehemaligen Tutoren, Herr Stäbler, Frau Lindstädt sowie Herr Schubert sind stolz über diesen „Abschiedsgruß“ ihrer ehemaligen Dreizehntklässler.


An den 13. Jahrgang

Ich möchte mich ganz herzlich beim 13. Jahrgang für die Unterstützung bei den Konzerten bedanken und die Entscheidung, dass Jahrgangsgeld für meinen Freiwilligendienst zu spenden. In Uganda werde ich den Sportunterricht in einer Grundschule geben und im Kinderheim Ewaka mithelfen.

Liebe Grüße
Heinar Kleineberg Massuthe


Freiwilliges Soziales Jahr an einer Schule

Sie sind mindestens 18 Jahre und suchen für Ihre weitere berufliche Entwicklung Erfahrungen im Umgang mit Jugendlichen?

Dann bewerben Sie sich an der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule.

 

Weitere Informationen zum Freiwilligen Sozialen Jahr über: fsj.brandenburg@ijgd.de


Ein großer Tag!

Am 6.7.2017 unterzeichneten Dr. Weidermann, Leiter des Neustrelitzer School Lab des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, und Herr Klinkel, stellvertretender Schulleiter der RHG, den Kooperationsvertrag zwischen den beiden Institutionen. Zukünftig werden für Neunt- und Zehntklässler regelmäßig Experimentalvorlesungen angeboten und der Physikkurs 12 fährt nach Neustrelitz, um vor Ort Experimente durchzuführen, die innerhalb der Schule nicht möglich sind.
Wir sind stolz darauf, die erste Schule in Brandenburg zu sein, die solch einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.




Artikel zum Workshoptag: Vielfältige Lebensentwürf(LGBTTIQ*)



Schuljahr 2017/2018 - Die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule
wird (bleibt) Schule des Gemeinsamen Lernens

Bei uns ist jeder willkommen – unter diesem Motto starteten wir 1999 und seither ist der gemeinsame Unterricht von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Beeinträchtigung Grundlage unseres Bildungs- und Erziehungskonzeptes.

Integration - Inklusion - Gemeinsames Lernen, im Wesentlichen... (ganzer Artikel)

 

Information des Schließfachanbieters

Zum Schuljahresende werden ALLE Schüler gebeten,  ihre Schließfächer zu leeren, zu säubern und zu verschließen, da es wieder Schließfächertausch geben wird, damit die Fächer möglichst nah am Klassenraum liegen.
Alle Abgänger möchten bitte nicht vergessen, ihr Schließfach zu kündigen!!!


Information des Essenanbieters Nobis

Berlin, den 31.05.2017

Schuljahresende

Liebe Eltern, 

das Schuljahr 2016/2017 endet bald. 

Sollte ihr Kind die Schule verlassen, möchten wir Sie daran erinnern, dass Sie uns bitte bis zum 17.07.2017 per Mail eine Kündigung zukommen lassen. 

Ab dem 24.07.2017 werden wir für die betreffenden Kinder die Abschlussrechnungen fertigstellen. 

Bei dieser Gelegenheit möchte ich gern darauf hinweisen, dass ich Ihr Ansprechpartner in allen Belangen der Essenversorgung bin.

Die Kontaktdaten sind unverändert:

Telefon: 030-447 250 027

E-Mail: essen@nobis-berlin.de 

Wir bedanken uns für ihr Vertrauen und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen 

Simone Naumann